Neue Seite 1

Jürgen

Dr. Jürgen Fritzsche

 

Geboren: 1967

Jürgen Fritzsche:
"Wenn Sport mein Leben ist, dann ist Karate die Luft zum Atmen dazu "

Er war 8 Jahre alt, als er zum ersten Mal den Wunsch äußerte, Karate trainieren zu dürfen. Seine Eltern verweigerten zunächst ihre Erlaubnis, weil sie annahmen, dass er dann seinen kleinen Bruder verhauen würde. So begnügte er sich zunächst mit der Lektüre von Comics über Kung Fu. Zwei Jahre später meldeten ihn die Eltern dann doch bei einem Karate-Anfängerkurs an.

Jürgen Fritzsche räumt dem Sport oberste Priorität ein. "Sport ist mein Leben", führt er dazu aus und weiter: "So lange ich denken kann, habe ich Sport getrieben. Ich habe vieles ausprobiert: Handball, Fußball, Tauchen, Geräteturnen, ... und bin doch immer wieder beim Karate gelandet." Der sympathische Vollblutathlet weiß es sogar noch besser zu formulieren: "Wenn Sport mein Leben ist, dann ist Karate die Luft zum Atmen dazu! Es ist schon lange kein Sport mehr für mich, sondern eher eine Lebensweise." Persönliche Bindungen sind ihm wichtiger als alle Wettkampftitel.  Nach dem Ende seiner Wettkampfkarriere widmet sich Jürgen intensiver dem Verein, treibt das Kindertraining voran und kümmert sich um den Breitensport Karate im Hintertaunus. "Ich möchte unsere Kampfkunst nicht mehr missen und hoffe, dass sie mich mein Leben lang begleiten wird," führt er aus.

Jürgen Fritzsche ist erster Vorsitzender und Trainer des von Ihm gegründeten Usinger Karate Vereins Isshin Jyuku. Diese zwei aus dem japanischen stammenden Wörter spiegeln das wieder, was Jürgen sein ganzes Leben lang verfolgte und lassen sich etwa wie folgt übersetzen: ”verliere nie DEIN Ziel aus den Augen, auch wenn man manchmal einen Umweg in kauf nehmen muss!” Neben seiner Tätigkeit als Trainer für Karate und Selbstverteidigung ist Jürgen zur Zeit Ausbildungsreferent für den Hessischen Fachverband für Karate. Er besitzt die A- Trainer- und Übungsleiterlizenz Karate des DKV, ist seit 2002 B-Prüfer und seit 2003 B-Prüfer für stielrichtungsfreies Karate.

Zusatzausbildungen neben seinen Biologiestudium waren u. a. die A-Trainerlizenz der Deutschen Fitnesslehrer-Vereinigung und Übungsleiter für ambulante Coronarsportgruppen. Im Jahr 2002 schloss er sein Zweitstudium mit dem Magister der Sportwissenschaften ab. Seit 2005 hat Jürgen auch die Übungsleiter B-Lizenz des LSBH für „Sport in der Prävention“. Dies ermöglicht ihm im Training noch besser auf die Bedürfnisse seiner (älteren) Schüler ein zu gehen. Jürgen ist zudem A-Trainer und A-Prüfer für stieloffenes Karate. Zur Zeit arbeitet er als wissenschaftlicher Berater für Firmen und Verbände, Athletiktrainer der Nationalmannschaft und Dozent.

Ausbildung/Beruf: Promovierter Biologe und Magister der Sportwissenschaften, Athletiktrainer der Nationalmannschaft, Bundeslehrwart und Gewaltschutzausbilder im DKV
Karate seit: 1978
Dangrad: 5. Dan Shotokan
Verein: Isshin Jyuku Usingen e.V.
Lizenz:
  • Bundeslehrwart des Deutschen Karate Verbandes (DKV)

  • Landeslehrwart von Hessen

  • A-Trainer Karate

  • A-Prüfer

  • Dozent für Gewaltschutz, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

  • Gewaltschutztrainer nach den Standards der Polizei Karlsruhe

  • Selbstverteidigungslehrer des DKV

  • A-Trainerlizenz der Deutschen Fitnesslehrer-Vereinigung

  • Übungsleiter für ambulante Coronarsportgruppen

  • Übungsleiter B-Lizenz des LSBH für Sport in der Prävention

Erfolge :

3. Platz EM Senioren 1991 Hannover Kata Team

2. Platz Belgish Open 1989 Kata Team

2. Platz ESKA-Cup 1990 Kata Team

Weltmeister 1991 (WSKA) Calgary /Kanada
Kata Team und 5. Platz Kata Einzel

Weltmeister 1993 (WSKA) Saarbrücken Kata

1. Platz Stud. EM 1996 in Nantes/ Frankreich
Kata Einzel und 3. Platz Kumite Team

Weltmeister 1997 (WSKA) Kalifornien /USA Team

 

 

 

Monday the 20th. Danke auch an die Programmierer von - Business Joomla Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.